Startseite Servo-Stellantriebe MpC-spezial GBS Bestellung AGB Impressum

Servo-Steckkarte 1332

Steckkarte zur Ansteuerung von 16 Servo-Stellantrieben oder 32 Leuchtanzeigen.

    
 

Die für die MpC-Anwendung entwickelte Steckkarte dient in erster Linie der Stellimpulsausgabe für Servoantriebe. Von daher reiht sie sich mit der Kartenbezeichnung 1332 ergänzend in die Gruppe der Gahler+Ringstmeier Weichensteckkarten ein. Sie kann aber auch zur Ansteuerung von Leuchtanzeigen eingesetzt werden. Je nach Nutzungsart sind die vier auf der Platine befindlichen Dekodierstecker entweder auf "S" (Servoantriebe) oder auf "L" (Leuchtanzeigen) aufzustecken. Die Steckkarte ist sowohl bei MpC-Classic als auch bei MpC-Digital einsetzbar.

An der Servo-Steckkarte sind 16 Servo-Stellantriebe anschließbar. Da je G+R Steckplatzlizenz nur 8 Stellantriebe freigeschaltet werden sind somit für die Steckkarte zwei Lizenzen erforderlich. Die Karte wird von der MpC wie zwei hintereinander eingestellte G+R Weichensteckkarten erkannt und, sowohl im Prüfprogramm als auch in der Computersteuerung, ebenso behandelt. Sie kann zusammen mit den G+R Weichensteckkarten 8902, 8912 und 9122 eingesetzt werden. Als Stellspannung kann jede Gleichspannung zwischen 5 und 24V genutzt werden. Hierzu ist lediglich  das Minuspotential der Stellspannung mit GND der MpC-Elektronik zu verbinden.

Wird die Steckkarte hingegen zur Ansteuerung von Glühlampen oder LED´s eingesetzt kann sie ebenfalls mit den G+R Leuchtanzeigensteckkarten 8804, 9214 und 9324 zusammen eingesetzt werden. Bei dieser Verwendung ist nur eine G+R  Steckplatzlizenz erforderlich.  An den 32 gegen Überlast geschützten Steckkartenausgängen können Glühlampen, negativ anzusteuernde LED´s oder auch Relais mit einem Strombedarf von bis zu 50mA angeschlossen werden.

Preise finden Sie hier.